„Spuk in der Schule“ gewinnt den 2. Platz beim Bürgermedienpreis der Landesanstalt für Medien NRW

Ein schöneres Geschenk zum Nikolaustag hätte es für die Teilnehmer der ALS-Radio-AG nicht geben können: die Landesanstalt für Medien (LfM) hat beim diesjährigen Bürgermedienpreis unser Hörspiel „Spuk in der Schule“ mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet. Das ist ein großer Erfolg für das Radioprojekt, das im vergangenen Schulhalbjahr unter Anleitung der Diplom-Journalistin und Medientrainerin Martina Bernhardt von der Medienwerkstatt Rhein-Erft an unserer Schule stattgefunden hat (s. Artikel unten).

Foto: Fotoagentur FOX

Die Preisverleihung fand im Colosseum-Theater in Essen statt. Gegen Mittag machten sich elf der zwölf Schülerinnen und Schüler der Radio-AG gemeinsam mit Frau Bernhardt, Frau Pütz und Frau Korn mit dem Zug auf den weiten Weg ins Ruhrgebiet. Als wir im Theater angekommen waren, bot sich uns ein beeindruckendes Bild: in einer riesigen, ehemaligen Fabrikhalle standen festlich gedeckte Tische mit Schokolade und Süßigkeiten vor einer riesigen Bühne, Kellner brachten uns Limonade und Cola und die Live-Band „Hands UP“ spielte auf, alle eingeladenen Kinder durften auf der Bühne tanzen.

Dann wurde es ernst: nachdem der erste Preis in der Kategorie „Künstlerische Formen“ an eine Grundschule aus Neuss vergeben worden war, wurde eine Szene unseres Hörspiels eingespielt.
Das war schon ein tolles und erhebendes Gefühl, unsere Stimmen vor so einem großen Publikum zu hören! Anschließend wurden wir auf die Bühne gebeten, wo wir unsere Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 250 Euro entgegen nahmen. Wir waren sehr stolz auf unseren Preis, zumal wir noch nie zuvor eine Radiosendung produziert hatten!! Anschließend wurden noch sieben weitere Preise an Radioprojekte anderer Grundschulen in NRW vergeben. Zwischendurch sorgte ein Zirkusprojekt einer Grundschule aus Düsseldorf mit seiner Trommelgruppe für Unterhaltung.

Am Ende der Veranstaltung gab es ein großes Kinderbuffet mit Minipizzen, Miniburgern, Schokoladenmuffins und Popcorn. Wir konnten uns satt essen und kamen auch mit den Kindern der anderen Grundschulen in Kontakt. Wir waren alle rundum glücklich und müde, als wir wohlbehalten abends wieder in Bergheim ankamen.

Wir danken für diese rundum gelungene Veranstaltung und vor allem Frau Bernhardt für ihre professionelle, engagierte und liebevolle Arbeit mit unseren Schülerinnen und Schülern!