Sankt Martin 2017: Wir teilen und feiern miteinander

Am Donnerstag, 9. November 2017, fanden an unserer Schule wieder das St. Matinsfest und der Martinszug statt.

Bereits am Vormittag stimmten sich die Kinder in ihren Klassen durch ein „Martinsfrühstück“ auf diesen besonderen Tag ein. Jede Klasse bekam ein riesengroßes Weißbrot gespendet, das untereinander geteilt  und gemeinsam gegessen wurde.

Am frühen Abend trafen sich dann alle wieder in der Schule. Gegen 17:30 Uhr wurden die liebevoll von den Kindern gebastelten Laternen entzündet und singend machten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg. Begleitet von unserem Bezirkspolizisten sowie der Freiwilligen Feuerwehr zogen 300 Schulkinder und zahlreiche Familien mit Geschwisterkindern durch die angrenzenden Straßen des Stadtteils. Angeführt vom Martinsreiter und musikalisch unterstützt von einer Bläsergruppe der Gesamtschule. Anschließend wurde auf dem Schulhof das Martinsfeuer bestaunt und es wurde nochmal gemeinsam gesungen. Als Abschluss bekamen die Kinder in ihren Klassen ihre Weckmänner.

Für Geschwisterkinder und auch Eltern gab es die Möglichkeit, kleinere Weckmänner einzukaufen, die mit viel Einsatz und Liebe von zahlreichen Müttern extra für diesen Abend gebacken wurden.

Wer lieber etwas Herzhaftes essen wollte, konnte sich in der Internationalen Suppenküche ein Schälchen Suppe schmecken lassen. Diese wurden von verschiedenen Lehrern, Lehrerinnen und Eltern gespendet.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die auch in diesem Jahr ein stimmungsvolles gemeinsames Martinsfest ermöglicht haben!