Eisbrecher Projekt der vierten Klassen

In der Woche vor den Herbstferien 2018 hatten die vierten Klassen Besuch von der AG Eisbrecher – eine Initiative gegen Gewalt. Die AG Eisbrecher ist ein Zusammenschluss vom CJG Haus St. Gereon, der Polizei im Rhein-Erft-Kreis und der Kreisstadt Bergheim.

Die Schülerinnen und Schüler wurden pro Klasse in eine Mädchen- und eine Jungengruppe unterteilt und durchliefen eine ganze Woche lang mehrere Stationen.

Bei der Unterrichtseinheit „Stärken und Schwächen“, durchgeführt vom CJG Haus St. Gereon, erhielten die Kinder die Möglichkeit die Kletterwand hoch zu klettern. Dies war nicht für alle so leicht. Jeder konnte sich aber wenigstens ein Stückchen die Wand hochtrauen und merkte, dass jeder Mitschüler Stärken und Schwächen hat in den unterschiedlichsten Bereichen.

Ein Parcour zum Thema „Vertrauen“, sowie mehrere Spiele, erwarteten die Schülerinnen und Schüler bei der Station von der Jugendförderung der Kreisstadt.

Die Polizistin stellte den Kindern „Gefahren im Netz“ vor. Sie war erstaunt, mit welchen Geräten die Kinder schon Kontakt haben und was diese alles im Internet dürfen. Die Schülerinnen und Schüler waren von der Aufklärung begeistert und haben bestimmt einiges mitgenommen.

„Gefühle und Selbstbehauptung“ war das Motto der Station der mobilen Jugendarbeit der Kreisstadt Bergheim. Hier gab es passende Spiele für die Gruppe mit anschließenden kurzen Reflexionsrunden.

Die Schulsozialarbeit hatte eine Kreativ-Station zum Thema „Wut, Streit und Gemeinschaft“. Es wurden unter anderem Wutbälle gebastelt. Andere Kunstwerke bzw. Tipps gegen die Wut werden demnächst auch an der Schule ausgehängt.

Auch die Klassenlehrer führten eine Station durch. Sie haben es auch einfach mal genossen in einer Kleingruppe zu arbeiten und die Kinder noch einmal anders kennen zu lernen. Es wurde über ein Buch gesprochen; ebenso gab es zum Thema passende neue Lernwörter.

Zum Abschluss gab es dann noch eine gemeinsame Reflexionsrunde sowie einen großen Applaus für alle Helfer. Aber auch hier möchten wir uns bei der AG Eisbrecher noch einmal für die ganze Vorbereitung und Durchführung bedanken. Die Schüler und Schülerinnen haben viel mitgenommen und gelernt!

Für das gesamte Eisbrecher Team – Marina Thöne